Unser neuer Superintendent

 
Einführung von Burkhard Peter in das Amt des Superintendenten
 
Eine zahlreich erschienene Gemeinde aus allen Bereichen unserer Landeskirche hat einen wunderbaren Festgottesdienst in Seggebruch erlebt. Unter der Leitung von Landesbischof Dr. Manzke wurde Pastor Peter in sein neues Amt als Superintendent des Kirchenbezirkes West eingeführt. Der Gospelchor erreichte die Herzen der Gemeinde mit besinnlichen und bewegten Liedern, während der Posaunenchor mit Pauken und Trompeten den festlichen Charakter des Anlasses unterstrich.

Unter den Gästen waren sowohl die synodalen Vertreter unserer Nachbargemeinden, als auch die meisten Pastoren des Westbezirks erschienen. Zusammen mit der Gemeinde stimmten sie in einen kräftigen Gesang ein, die Organist Ditmar Lampe wieder in vertrauter Weise mal vom Keyboard und wechselweise von der Orgel aus begleitete. Selbst ungeübte Gottesdienstbesucher erlebten ihre Freude an einem frischen Gottesdienst, dessen Predigt zu dem schönsten Dienst eines Christenmenschen einlud: lieben. Das soll auch in Aufgaben der Kirchenleitung sichtbar und froh eingeübt werden. Der Landesbischof nahm den neuen Superintendenten und die versammelte Gemeinde in Pflicht, gemeinsam und dem Wort Gottes verbunden die Kirche Gottes zu bauen.
 
Die Freude an dem Gottesdienst setzte sich bei üppig gedeckten Tischen im Gemeindehaus fort. An guten Wünschen, an ermutigenden Worten, Gesten und Gaben war der gute Geist der Versammlung deutlich zu spüren. Davon werden auch Christen in Äthiopien etwas abbekommen, für die eine großzügige Kollekte eingesammelt wurde.