Himmelfahrt 2013

 
Himmel ist offen
Freiluftgottesdienst zur Himmelfahrt Jesu am 9. Mai 2013
 
„Der Himmel ist offen, Gott hat sich uns zugewandt“, so begrüßte Pastor Dr. Burkhard Peter die mehr als 150 Gläubigen jeden Alters auf der Grünen Wiese.
 
 
In diesem Jahr wurde der jährliche Freiluftgottesdienst zum zweiten Mal in der grünen Mitte gefeiert, der in den Jahren zuvor im Garten des Kreisaltenzentrums Helpsen abgehalten wurde. Die Bewohnerinnen und Bewohner ließen es sich nicht nehmen, auch in diesem Jahr erneut zur Grünen Mitte zu kommen. Dabei wurden sie von ihren Angehörigen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kreisaltenzentrums begleitet.
 
Zu den gemeinsam gesungenen Liedern gehörte auch das vom Kirchenlieddichter und Komponisten Johann Steuerlein verfasste Werk „Wie lieblich ist der Maien“. „Es hat mir gut gefallen“, kommentierte der Bewohner des Kreisaltenzentrums Fritz Franke den Freiluftgottesdienst. Besondere Freude habe ihm das Spiel des Posaunenchors der Kirchengemeinde bereitet. Auch Frau Bertram war von dem Gottesdienst angetan. „In der Natur zu sein und Gottes Wort zu hören“ sei schön, befand sie. Die einleitend gewählten Worte des Pastors zum Wetter fand Herr Thaler sehr gut gewählt.
 
 
Die gespendete Kollekte soll laut Pastor Dr. Peter für die Jugendarbeit der Landeskirche verwendet werden.
 
Im nächsten Jahr kann der Freiluftgottesdienst wieder im Garten des Kreisaltenzentrums Helpsen gefeiert werden. Die Neu- und Umbaumaßnahmen werden im Oktober diesen Jahres abgeschlossen sein, so dass die fast 10jährige Tradition nach der kurzen Unterbrechung fortgeführt werden kann. Somit erhalten auch die Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht mehr so mobil sind, wieder die Möglichkeit, am Gottesdienst zu Himmelfahrt teilzunehmen.
 
 
Pastor Dr. Peter gab die Anfrage weiter, zudem einmal jährlich einen Gottesdienst an diesem schönen Platz in der Grünen Mitte zu gestalten. Sein besonderer Dank galt an diesem Tag den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde, welche durch ihre tatkräftige Planung und Unterstützung dafür gesorgt haben, dass der Gottesdienst hier überhaupt stattfinden konnte.
 
Christopher Merseburger