Abendmahl

 

Absprachen zum Abendmahl in unserer Gemeinde


Unsere Gemeindeleitung hat bei der Klausur in Bergkirchen im Februar über die Gottesdienste mit Abendmahl gesprochen. Dabei haben wir einige Anfragen und Anregungen aus der Gemeinde aufgenommen. Das Ergebnis unserer Beratung haben wir in kurzen Sätzen zusammengefasst:

1. Der Rundgang um den Altar hat keine liturgische Bedeutung. Er dient lediglich der ordentlichen Sammlung der Gemeinde um den Altar. Wer den Rundgang nicht mitmachen möchte, kann sich direkt einreihen.

2. Auf der Rückseite des Altars gibt es einen Geldkasten, den man beim Altarrundgang entdeckt. Darin wird Geld für die Arbeit der eigenen Gemeinde gesammelt. Dieser Kollektenkasten wird bereits ergänzt durch die Dosen für Gemeindearbeit am Ausgang der Kirche. Deshalb soll nicht besonders auf eine Kollekte zum Abendmahl hingewiesen werden.

3. Wein und Saft werden gewöhnlich beim Abendmahl im Kelch angeboten. Bei dieser Praxis sehen wir keinen weiteren Handlungsbedarf: gewöhnlich mit Wein, auf Zeichen mit Saft.

4. Das Abendmahl wird in unserer Gemeinde vom Pastor eingesetzt und geleitet, aber es wird nicht allein vom Pastor ausgeteilt. An der Austeilung beteiligen sich Gemeindeglieder, die darin eine Unterweisung erhalten haben. Daraus hat sich ein zügiger, wenngleich ruhiger Ablauf beim Abendmahl ergeben. Diese Praxis hat sich über Jahre bewährt und soll so weiter geführt werden.

5. Soll ein Teil der Gemeinde vor dem Abendmahl verabschiedet werden? Eine vorzeitige Entlassung aus dem Gottesdienst z.B. für Konfirmanden soll nicht ermutigt oder liturgisch geordnet werden. Vielmehr sollen auch Konfirmanden eingeladen werden, am Abendmahl teilzunehmen. Konfirmanden können allerdings ihre regelmäßige Gottesdienstteilnahme so legen, dass sie nicht am 1.Sonntag des Monats kommen. Im Ausschuss für Konfirmandenarbeit werden wir diese Frage weiter bedenken.

6. Abendmahl mit Kindern. In unserer Landeskirche ist dies bisher nicht eingeführt worden. Der Gemeindekirchenrat und der Kirchenvorstand werden sich in einer der nächsten Sitzungen mit dem Thema: Abendmahl mit Kindern befassen. Dazu ist Pastor Koech aus Stadthagen bereit, in die damit verbundenen Fragen und praktischen Gesichtspunkte einzuführen.