Rundgang durch die Kirche

 
Die Kirchengemeinde Seggebruch hat ihre Gebäude und
Einrichtungen an einem zentralen Ort gebaut und eingerichtet.
 
Die Kirche überstrahlt das Dorf mit ihrem 49.5m hohen Kirchturm.
Die Kirche ist wochentags geschlossen. Sie wird aber bei Bedarf für Besucher geöffnet.
 
 
 
Die Orgel der Firma Kisselbach füllt den Kirchenraum
mit ihrem ausgewogenen und angenehmen Ton.

 
Die helle Bemalung empfängt das Sonnenlicht, das durch
die großen Glasfenster von Süden in die Kirche fällt.
Der rote Teppich unterstreicht die Kreuzform im Grundriss der Kirche.
 
 
 
Die Friedhofskapelle liegt gegenüber der Kirche auf dem Gelände des Friedhofs,
der von der Kirchengemeinde verwaltet wird. Sie kann bis zu 100 Personen
mit Sitzplätzen aufnehmen. Die Kapelle hat eine elektronische Orgel und
eine Beschallungsanlage. Ein Kühlraum ist vorhanden.
 
 
 
 
Das Gemeindehaus wurde im Jahr 1965 eingeweiht und dient der Gemeinde
als Versammlungsraum bei den täglichen Treffen von Kreisen und Gruppen.
Bis zu 160 Personen können an Tischen im Saal versorgt werden.
Eine Bühne bietet für Theater, Musical und Tanz eine großzügige Fläche.
 
 
Beim Umbau des Gemeindehauses 2008 wurden auch eine moderne Küche,
eine behindertengerechteAusstattung und eine Tür mit
automatischer Öffnung für Rollatoren und Kinderwagen eingebaut.

 

Die Pfarrhäuser umrahmen das Gemeindehaus.
Im Pfarrhaus I befindet sich das Gemeindebüro.
 
Pfarrhaus I
 
 
Schaukästen neben der Kirche und in Hespe neben dem Lidl Markt animieren
und informieren kreativ über die Veranstaltungen in der Gemeinde.
Die Schaukästen werden von einem Team gestaltet.
 
Schaukasten zum Kirchenjubiläum