Partnertreffen 2012

 

Sommerliches Partnertreffen in Sachsen

Vom 20.-23. Juli reiste wieder eine Gruppe aus unserer Gemeinde zum Partnertreffen nach Sachsen. 21 Personen von 5 bis 83 Jahren machten sich in PKWs auf den Weg nach Dittersdorf und Döbra südöstlich von Dresden.

Die Gastgeber hatten für diese 24. Begegnung ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Es begann mit einer Eröffnungsandacht in der Döbraer Kirche.

Am nächsten Tag trafen wir uns zu einem Bibelvortrag in der kirchlichen Begegnungsstätte „Das Boot“ in Schlottwitz. Pfarrer Johanes Keller, Reinhardtsgrimma, sprach über die ersten zwölf Kapitel der Bibel als Beginn der Heilsgeschichte, da die dort berichteten Ereignisse zu den rettenden Glaubenserfahrungen  Noahs und Abrahams hinführen. Nachmittags wurde der Freiberger Dom besichtigt. In ihm treten drei Sehenswürdigkeiten besonders hervor. Da ist zum einen die Goldene Pforte, in Sandstein gemeißelt, fertiggestellt im Jahr 1230, die das Weltgericht aus Sicht der zisterziensischen Mönchsbewegung zeigt: Alle Verstorbenen können am Ende der Weltzeit zum Heil finden. Als Zweites ist die freistehende sogenannte „Tulpenkanzel“ von 1510 zu nennen. Und zum dritten die große Orgel von Gottfried Silbermann, fertiggestellt 1714, auf der Organist Wagner für unsere Besuchsgruppe zwei Stücke spielte. Die Klangfarben des  Instrumentes kamen uns durchaus bekannt vor, denn unsere Digitalorgel in Seggebruch hat ja ihre Töne von einer anderen, 13 Jahre jüngeren Silbermann-Orgel bekommen.

Am Sonntag wurde der Partnerschafts- gottesdienst in Dittersdorf gefeiert, den Pfarrer Olaf Börnert leitete und zu dem ich die Predigt beisteuerte. Danach stand das Lohgerbermuseum in Dippoldiswalde auf dem Programm, wo eine bis 1925 benutzte Werkstatt zur Lederherstellung gezeigt wurde. Den gemütlichen Höhepunkt erlebten wir am Abend auf der Freizeitanlage vom Trebnitzstein bei Döbra. An diesem herrlichen Sommerabend  kamen alle Gastgeber und Gäste zusammen. Es wurde gegrillt, getrunken und geplaudert und aus Volksliederbüchern gesungen.

Am Abreisetag besuchten wir in Nenntmannsdorf die 2008 auf einem Privatgrundstück erbaute sogenannte „Orgelkapelle“. In ihr stehen drei Instrumente, die der Autodidakt Siegfried Creuz im Laufe mehrerer Jahre in seiner Freizeit gebaut hat. Und seine Lebensgefährtin, die Opernsängerin Heidrun Halx, präsentierte uns mit Orgel und Gesang verschiedene Musiken, vorzugsweise von Mozart.

Zum Ende der gemeinsamen Zeit wurden die Dittersdorfer und Döbraer Partner eingeladen, vom 22.-25. August 2013 zum 25. Partnerschaftstreffen nach Seggebruch zu kommen und natürlich auch unser großes Kirchenjubiläumsfest am 24./25. August mitzufeiern.

Pastor E.M.Dahl