Konfirmanden

Die Konfirmandenarbeit geschieht in unserer Gemeinde jeweils für einen Jahrgang mit allen Jungen und Mädchen in einer Gruppe. Die Gruppen werden nicht nach Pfarrbezirken aufgeteilt.
 
Die Konfirmandenarbeit erstreckt sich über knapp zwei Jahre: ca. August bis zur Konfirmation am Sonntag Kantate (4.Sonntag nach Ostern). Zur Konfirmandenarbeit gehört auch eine Wochenendfreizeit, die Teilnahme an einem Konfirmandentag in Schloss Baum und andere Angebote.
 
Die Konfirmanden sollen regelmäßg am gottesdienstlichen Leben teilnehmen (Taufen, Trauungen, Sonntagsgottesdienste, Kirchliche Festgottesdienste, etc.), von ihnen wird die Teilnahme an den Unterrichtsstunden erwartet. Sie stellen sich mit einem eigenen Gottesdienst vor der Konfirmation der Gemeinde vor. Der Kirchenvorstand begleitet die Konfirmandenarbeit mit einem Konfirmandenausschuss.
 

 
Anmeldung der Vorkonfirmanden

Die Anmeldung der Vorkonfirmanden geschieht gewöhnlich im Alter von 12- 13 Jahren.
 
Die Anzumeldenden werden gebeten, am Gottesdienst teilzunehmen, der im Gemeindebrief angekündigt wird. Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Gemeindehaus die Anmeldung statt. Dazu ist die Vorlage des Stammesbuches (Geburt, Taufe) hilfreich.

Der Unterricht beginnt jeweils im August an einem Dienstag zwischen 15 Uhr und 18 Uhr. Eltern, die bereit sind, den Unterricht mit zu gestalten, werden gebeten, sich dann zu melden.